Jugendabteilung Tri Club Sursee

Trainingstage Tri Kids vom 3. und 4. Oktober 2019

 

Tag 1

Fünf Kids des Tri Clubs Sursee absolvierten während zwei Tagen die ersten Kids-Trainingstage der Clubgeschichte. Gestartet wurde in Willisau mit einer Laufeinheit. Dabei standen Lauf ABC und Koordination im Vordergrund. Dies wurde mit klettern auf Bäume und mit einem Hindernislauf auf dem Spielplatz trainiert. Nach den Grundlagen des belgischen Kreisels fuhr die Gruppe mit dem Bike nach Grosswangen, wo wir ein  feines Essen aus der Küche von unserem Aktivmitglied Patrick Sommer geniessen konnten. Vielen Dank an Patrick und sein Team des Gasthauses Pinte für die tolle Bewirtschaftung. Nach der Stärkung ging es weiter nach Sursee zum Sportshop Go-In. Vielen Dank an das Go-In Team und besonders an Luki, welcher uns in die Geheimnisse der korrekten Bikepflege einweihte. Nachdem alle Bikes auf Hochglanz poliert worden sind sowie neu geölt waren, fuhren wir nach Nottwil ins SPZ. Zum Abschluss gab es noch eine Schwimmeinheit.

 

Tag 2

Um 9.30 Uhr besammelten wir uns auf der 400 Meter Bahn in Nottwil. Der zweite Tag stand unter dem Motto «Spiel und Spass». Zu Beginn spielten wir Street Basket und  absolvierten eine kurze Einheit Lauf ABC. Lynn absolvierte dabei ihre erste Standortbestimmung über 3000 Meter. Nach dem Laufen wechselten wir in die Schwimmhalle. Die Jüngeren übten sich im Tauchen und im Flossbau und Lynn gab im Schwimmen über 400 Meter ihr Bestes. Nach dem gemeinsamen Mittagessen besuchten wir den Go-In Shop in Willisau und testeten verschiedene T-Shirts. Zum Schluss wurde der Tri Kids-Bowlingmeister erkoren. Dieser ging, auch wenn nur ganz knapp, an Lynn Bucher. Herzliche Gratulation.

Diese zwei Tage waren anstrengend. Es gab zahlreiche glänzende Kinderaugen und lustige Momente. So macht Triathlon Spass und der Trainier ist stolz auf die vollbrachte Leistung der Kids.

Nun geht es nach den Herbstferien ins Wintertraining. Das Schwimmen erhält nun noch mehr Aufmerksamkeit. Die Kids des Tri Club Sursee freuen sich auch auf weitere «Gspändli».

 

Peter Bigler

7.10.2019