Langlaufweekend vom 07.-09.02.2020 

 

Während in der Zentralschweiz frühlingshafte Temperaturen eher an einen Velo-Ausflug denken liessen, machten sich 16 Mitglieder des Tri Clubs, teilweise mit «Anhang» auf den Weg ins verschneite Goms zum Langlauf-Wochenende. Die Gelegenheiten, im Unterland die schmalen Latten unter die Beine zu schnallen, waren bisher rar, so waren es für den einen oder anderen die ersten Langlauf-Kilometer in dieser Saison. Deshalb war es nahezu obligatorisch, sich nach der Ankunft im Hotel zu stärken, bevor es auf die erste Erkundungstour unter der Führung von Othmar ging. Nach einer kurzen Einführung in die Langlauftechnik liefen wir auch schon los, immer der Sonne entgegen, die sich von ihrer besten Seite präsentierte. Nachdem die ersten Läufer die Baschi-Hittä dynamisch passiert hatten, wurde kurzerhand entschieden, doch noch dort einzukehren, schliesslich wollten wir für den anstehenden Langlauf-Technikkurs am Nachmittag fit sein. Unter fachkundiger Anleitung wurde dort an unserer Technik gefeilt, damit wir künftig stilvoller über die Loipen schweben können. Die Pizza am gemütlichen Abend war also hart erarbeitet und absolut verdient und wurde von guten Gesprächen und ein wenig Fachsimpelei begleitet.

Der Samstag startete gleich nochmals mit Technik-Übungen unter dem kritischen Blick unseres Langlauflehrers. Danach teilten sich die Gruppen auf und nahmen unterschiedliche Loipen und Distanzen unter den Ski, unternahmen eine Winterwanderung oder schnappten sich ihre mitgebrachten Tourenski für ein Alternativprogramm.

Die meisten hatten jedenfalls mit dem LL-Ski Niederwald als Tagesziel, welches sich rund 20 km von Oberwald entfernt befindet. Und fast alle haben dieses Ziel erreicht – mit Ausnahme eines «Material-Kollateral-Schadens», welches eine Weiterfahrt auf den letzten Kilometern für einen Teilnehmer unmöglich machte. Aber zum Glück gibt es ja eine Bahnlinie durch das Tal, die einem die Heimfahrt erleichtert. Egal ob es mit dem Zug oder doch auf den Langlaufski (oder einer Kombination aus beidem) zurück nach Oberwald ging, jeder hatte am Nachmittag ein Lächeln auf den Lippen und einen zufriedenen Ausdruck im Gesicht. Den Samstag-Abend starteten wieder alle gemeinsam in gemütlicher Runde. Unser Organisator Othmar hat uns mit einem feinen Apéro verwöhnt (danke nochmals an dieser Stelle für die hervorragende Bewirtung!), bevor uns ein 3-Gänge-Menü im Hotel aufgetischt wurde.

Auch der Sonntag startete mit viel Sonnenschein und wolkenlosem Himmel – im wahrsten Sinne die Ruhe vor dem Sturm. Die Gelegenheit wollte genutzt werden. Somit starteten die meisten Teilnehmer auf eine letzte Loipenrunde, bevor jeweils die Heimreise angetreten wurde. Das Wochenende war ein voller Erfolg, perfektes Wetter, traumhafte Landschaften, gute Bedingungen und tolle Gesellschaft, was will man mehr! Herzlichen Dank an Othmar für die einwandfreie Organisation und die ortskundige Führung, es war ein Vergnügen. Wir hoffen auf eine Wiederholung im nächsten Jahr, denn das Langlauf-Wochenende hat einen Fixplatz im Club-Programm verdient.

N.B.