Jahresbericht des Präsidenten 2018

 

Wieder ist ein Triathlon-Jahr Geschichte, mit sehr vielen Ereignissen, super Leistungen von Euch und nach dem 25. Jubiläumsjahr im 2017 dachte ich, dass dies schwer zu toppen ist. Aber, neben unseren vielen und von euch angenommenen und gut besuchten Vereinsanlässen, war das Highlight ohne übertreiben zu wollen unsere neue Vereinskleidung. Aber der Reihe nach…

 

An vielen, tollen nationalen und internationalen Wettkämpfen habt ihr gefightet und um Siege oder Podestplätze gekämpft. Am meisten wurden Laufveranstaltungen und Triathlons von Sprint-Distanz bis Ironman besucht und mit viel Engagement und Durchhaltewillen erfolgreich „gefinisht“. Die alle hier nochmal wiederzugeben würde den Rahmen sprengen, können aber jederzeit auf der Website unter Monatsberichten nachgelesen werden.

 

Die Vereinsanlässe hier im Bericht haben einen festen Platz, auch wenn diese auch im 2018 wieder nur schleppend starteten und von den geplanten Langlaufplausch z.B. nur einer von zwei unseren Mädels durchgeführt wurde.

Auf der Velo-Tour im März, immerhin mit 5 Teilnehmern, könnten wir bei kühlen Temperaturen unsere frühe Fitness testen 😉

An den mittlerweile traditionellen Aquathlon-Veranstaltungen ab Ende Mai konnten wir wieder Teilnehmerrekorde verbuchen. Wieder wurden zunächst 3 Veranstaltungen geplant und durchgeführt und an der Aquathlon-Cup Endwertung konnten wir sogar ein komplettes weibliches Podest verzeichnen. Die Aquathlons hatten wieder Wettkampf-Charakter und es wurde sowohl im Wasser als auch auf der Laufstrecke richtig „gefightet“ und beim anschliessenden Grillieren am Sempachersee wurde unter Teilnehmer und Fans „gefachsimpelt“. Auf Wunsch wurde sogar noch ein 4-ter Aquathlon durchgeführt, an dem auch 2 „Neulinge“ am Start standen.

Auch am diesjährigen 13. Sempachersee-Triathlon trug fast jedes Clubmitglied aktiv als Helferin oder als Helfer und Starter zum guten Gelingen bei. Die komplett vom Verkehr abgesperrte Radstrecke hat sich bewährt, was punkto Sicherheit eine grosse Aufwertung bedeutet und von den Sportlern gern angenommen wurde.

Aus der Seeüberquerung wurde dieses Jahr aus Sicherheitsgründen ein Distanzschwimmen entlang des Ufers vom Sempachersee, was den Spass am Langstreckenschwimmen nicht nahm. Auch dieser Anlass hat mittlerweile eine gewisse Tradition und in unserem Vereinsanlasskalender und nimmt einen festen Platz ein.

Das Highlight war sicher neben den vielen Aktivitäten unsere neue Clubkleidung…

Nachdem die Auswahl und vor allem das designen zunächst schleppend war, konnten wir schliesslich eine Top Auswahl an Kleidungsstücken der neuen Clubkleidung anbieten, welche von allen Mitgliedern gelobt und mit Freude bestellt worden ist.

 

Die Clubmeisterschaft wurde wiederum am Schwyzer Triathlon in Seewen durchgeführt, diesmal nahmen 6 Club-Mitglieder im neuen WK Dress des Tri Club Sursee, davon 2 Ladys, teil und ihr könnt euch vorstellen das um den Titel ordentlich gekämpft wurde. Wir können wieder neben einem neuen Clubmeister eine neue Clubmeisterin küren.

Es gab sogar Zuschauer, welche es sich nicht nehmen liessen im neuen Clubdress die Teilnehmer anzufeuern.

 

Es freut mich wieder an dieser Stelle erwähnen zu dürfen, dass der Vorstand wieder ein abwechslungsreiches Clubleben aktiviert hat. Dies beweist auch die Teilnahme unserer Mitglieder bei zahlreichen Veranstaltungen, sei es Club intern, regional, national oder gar international. Dies ist wohl das beste Indiz dafür, dass unser kleiner Club am „wachsen“ ist.

 

Sursee, im Januar 2019

 

Der Präsi Jens