Aquathlon Teil 2 –Die Aquathlon Revanche

vom 15.06.2016

Nach 4 Wochen Pause war die Hoffnung auf wärmeres Wasser gegeben, leider war die Wetterlage an diesem Abend sehr instabil – immer wiederzogen kleine Gewitterfronten über die Region.

Den harten Kern der Aquathlon Fans konnte dies aber nicht abschrecken und nach einigen WhatsApp Nachrichten war klar, dass wir uns zunächst am Paraplegiker Zentrum treffen und dann Spontan eine Entscheidung zur Durchführung treffen wollen.

Gegen 18:30Uhr fanden sich neben mir auch Seline, Martin und Rolf ein und das letzte Gewitter des Tages verzog sich, so dass wir mit ca. 1h Verspätung den Aquathlon doch durchführen konnten.

Der Wettkampf oder eher das „Sprint-Training“ lässt sich schnell beschreiben. Bei Rund 16° Wassertemperatur stürzten wir 4 uns mit Neoprenanzügen an der Badi Nottwil in die Fluten. Was allerdings bis zum Schwimmausstieg am SPZ Grillplatz passierte kann ich nur erahnen. Jedenfalls bis ich aus dem Wasser stieg, waren Martin und Seline bereits auf der Laufstrecke - nur von Rolf sah ich noch ein Stück ;-).

Da ich viel zu schnell los lief, musste ich nach einer Runde passen und konnte so die Zieleinläufe in folgender Reihenfolge quittieren: Martin (mit 4 Laufrunden), Seline (also erste Frau), Rolf. Jens = DNF

Das grillieren liessen wir diesmal ausfallen, macht mit mehrLeuten auch mehr Spass.